contcept

BLOG.

Wann ist (Produkte-)PR erfolgreich? Geht es um die Anzahl generierter Beiträge in den Medien? Oder um die Anzahl verkaufter Produkte? Geht es um Imageförderung? Oder darum, eine Fankultur aufzubauen? 

Es sind viele Indizien, die gemeinsam und nicht unabhängig voneinander eine Rolle spielen. Meiner Meinung nach kann man diese auf drei Kernaspekte aufteilen: Erleben, Medienpräsenz und Image – in Kombination sorgen diese für eine vollumfängliche PR-Leistung.

Anhand des BloggerInnen-Events, den wir vor einigen Wochen zusammen mit RAUSCH organisieren und durchführen durften, möchte ich diese drei Ebenen kurz erläutern:

Erleben:

Probieren geht über studieren. Wer ein Kosmetikprodukt hautnah kennenlernt, das heisst berührt, testet und riecht, stellt automatisch einen Bezug zum Brand her. Dieser bleibt oftmals auch langfristig und unbewusst gespeichert.

Dieses „persönliche Erleben“ zu generieren war eines der Ziele des BloggerInnen-Events mit RAUSCH. Die jungen Erwachsenen erhielten einen Einblick in die Firmenkultur und durften gar ihr eigenes Shampoo produzieren. «Having fun creating my own Rausch shampoo!» hiess es zum Beispiel bei Mia’s Little Corner.

 Medienpräsenz:

Ein einzigartiger Event oder einfach die Möglichkeit, ein Produkt zu testen, verursacht positives Erleben. Bei jungen, unabhängigen BloggerInnen führt in erster Linie dieses – und nicht etwa Geld - zu einem Post; sei dieser auf Bloglovin, Facebook, Instagram oder Twitter.

Image:

Junge Leute wollen das Neue auf dem Markt. RAUSCH feiert im kommenden Jahr jedoch bereits 125-jähriges Jubiläum. Dass diese traditionsreiche Marke bei den jungen Leuten wieder aufs Neue interessant gemacht werden muss, ist also wenig erstaunlich. Imageanpassung heisst die Devise.  Medienpräsenz auf jungen Kanälen (Facebook, Instagram, Twitter etc.) und Aussagen wie «Der Event war alles andere als altmodisch» von Fashionpaper.ch haben einen unmittelbaren Einfluss auf Image und Wahrnehmung. 

Erleben führt also zu Medienpräsenz und diese wiederum zur Imageförderung. Während das Erleben unmittelbar auftritt, zeigt sich der Imagewandel erst langfristig. Konkret messbar ist dabei nur die Medienpräsenz. Relevant ist jedoch jedes Glied dieser „Kette erfolgreicher PR“.

Simone Siegenthaler

BloggerInnen kreieren ihr eigenes RAUSCH-Shampoo

Die Bloggerinnen Fabienne, Mia, Aleksandra und Carmen während der Betriebsbesichtigung